Blattgold Faszination seit fast 5000 Jahren


S
chon immer hat Gold die Menschen fasziniert. Die Herstellung von echtem Blattgold hat eine überraschend reiche Vergangenheit. Die ältesten Überlieferungen stammen aus Indien. Von dort gelangte die Kunst über die Kulturvölker Südostasiens in die westliche Welt. Im alten Rom gab es sogar schon besondere Innungen der Goldschläger. In der Theophiliushandschrift aus dem 12. Jahrhundert sind die Grundlagen der Herstellung beschrieben, die bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts galten.

Um 1400 traten in Deutschland Goldschläger als selbständige Handwerker auf. Später enstanden Goldschlägereien in Wien, Paris, London, Birmingham und auch in Nordamerika. Das ausländische Blattgold konnte sich jedoch nicht durchsetzen. Mit der Zeit konzentrierte sich die Blattgoldherstellung auf die Städte Nürnberg, Fürth und Schwabach.

Im 19. Jahrhundert arbeiteten in Schwabach 70% der Bevölkerung in diesem Handwerk. Somit wurde Schwabach die »Goldschlägerstadt«.